European Business Schools Librarian's Group

Working Papers,
Vienna University of Economics and Business Research Group: Growth and Employment in Europe: Sustainability and Competitiveness

Wettbewerbsbehörden - institutionelle Bedingung von Wettbewerbsmärkten

Reinhold Hofer ()
Additional contact information
Reinhold Hofer: Vienna University of Economics & B.A.

Abstract: Die institutionelle und organisatorische Gestaltung der Wettbewerbsordnung hat in den letzten Jahren sowohl auf euro-päischer als auch österreichischer Ebene neue Strukturen hervorgebracht bzw. zur Diskussion gestellt. Dabei standen Ausgestaltung und Zusammenarbeit nationaler Wettbewerbsbehörden ebenso im Mittelpunkt der Diskussionen als auch die prozessuale Abwicklung von Fällen. Vor diesem Hintergrund stellt sich die allgemeine Frage, nach welchen ökonomischen Kriterien eine Wettbewerbsbehörde institutionell in das polit-ökonomische System ein- und anzupassen ist, um den Anforderungen der wettbewerbspolitischen Zielsetzungen zu entsprechen.Dazu werden Ansatzpunkte und Zusammenhänge sowohl aus dem Bereich der Institutionenökonomik als auch aus der Public-Choice Theorie herangezogen, um anhand der daraus abgeleiteten Kriterien Schlüsse für die Anpassung der Wett-bewerbsbehörden zu erarbeiten. Creation-Date: 2004-07

Note: PDF Document

Full text files

geewp32.pdf PDF-file 

Download statistics

Report problems with accessing this service to Sune Karlsson ().

This page generated on 2018-02-15 23:08:22.